Relaunch der Marke Österreichischer Agrarverlag

Ein Artikel von Isabella Krumhuber | 20.02.0006 - 16:08

Im 90. Jahr seines Bestehens verpasst sich der Österreichische Agrarverlag einen neuen Anstrich, sprich ein Lifting und Rebranding. Aus dem Agrarischen kommend und sich auf seine Wurzeln besinnend, baut das neue Logo auf die umfassende Vielfalt des Verlages und seiner Entwicklung.

Der Name "Österreichischer Agrarverlag" wird dem umfassenden Medienspektrum des Verlages nicht mehr ganz gerecht. Mit mittlerweile mehr als 30 Fach- und Publikumsmagazinen hat sich der Verlag in einen LEBENSVERLAG gewandelt. Mit Magazinen und Zeitschriften für alle Lebensbereiche. Mehrere Fachmedien wie Holzkurier, der Winzer oder KeyAccount zählen zu den führenden, anerkanntesten und fachlich kompetentesten Magazinen des Landes und sind aus dem Leben arbeitender Führungskräfte und Firmenchefs nicht mehr wegzudenken.

Im Freizeitbereich gibt es wohl keinen Bereich, wo AV-Medien nicht das passende Magazin dafür hat. St. Hubertus für die Jäger, Fangfrisch für die Angler, Pferderevue für die Reiter, Garten & Haus und Sabine Gartenparadies für die Hobbygärtner und für unsere genussaffinen Weinliebhaber und Fans von regionalen, herkunftsorientierten Produkten und -informationen, dem sei das neue GENUSS - das neue Herkunftsmagazin - ans Herz gelegt.

Mit unserer Online- bzw. Digitaloffensive zeigt der Verlag auch, dass er sich sämtlichen Herausforderungen der digitalen Welt und Anforderungen stellt und zeigt mit seinen modernsten Anwender- und Marketingtools in diesem Bereich, dass er zwar 90 Jahre am "Buckel" hat, aber nach wie vor Trends erkennt und Innovationen zeitgerecht setzt. Der Horizont endet hier nicht bei den E-Paper der Magazine, obwohl auch hier mit Fug und Recht behauptet werden kann, dass sie zu besten am Markt gehören.

Nicht nur im Printbereich hat AV-Medien die Nase vorne, auch im Online-Bereich kann egal in welcher Branche oder Nische oder Hobby reüssiert werden. Ob beim Werbekunden oder bei den LeserInnen.
Vorstandsdirektor DI Dr. Rainer Eder und Verlagsleiter DI Winfried Eberl zeigen sich zufrieden und blicken mit Freude auf die kommenden Herausforderungen.  Der neue Auftritt und die damit verbundene Botschaft eines "Lebensverlages" zeigt, dass der Agrarverlag alle Zeichen dieser Zeit erkannt hat und geht innovativ und mit erfrischend jungem Design sowie hochmotivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in die nächsten 90 Jahre.