Marillen gesucht

Ein Artikel von Angelika Kraft | 04.07.2018 - 15:00

Auf der Online-Plattform „Niederösterreichs Bauern“ können sich interessierte Konsumenten über Marillenbauern in ihrer Nähe informieren. Zahlreiche Bauern, die Marillen vermarkten, haben sich schon mit ihrem Standort und Erntezeitraum registriert und sind seither nur mehr einen Mausklick von potentiellen Konsumenten entfernt. Mit der Eingabe von Postleitzahl und Ort in der Maske „Hoffinder“ werden Interessierten die Marillenproduzenten in der näheren Umgebung angezeigt.

Marillenland Nr. 1
Die süßen Früchte stehen bei Herrn und Frau Österreicher hoch im Kurs. Mit einer Fläche von mehr als 570 Hektar an Marillenobstanlagen rangiert Niederösterreich bei der Produktion vor der Steiermark (77 Hektar), dem Burgenland (65 Hektar) und Oberösterreich (62 Hektar). In Niederösterreich wurden im Jahr 2017 in Erwerbsobstanlagen etwa 3.700 Tonnen Marillen geerntet. Somit stammen rund drei Viertel der in Österreich geernteten Marillen aus Niederösterreich.

www.niederoesterreichs-bauern.at