Weinreise. Top-Wein Niederösterreich

Ein Artikel von Isabella Krumhuber | 16.07.2018 - 11:12
180712-backknecht_schneeberger.jpg

© Copyright © Fabio Grazioli Photographer 2018

Die Landwirtschaftskammer Niederösterreich, der Weinbauverband Niederösterreich und das Herkunftsmagazin GENUSS aus dem Österreichischen Agrarverlag (AV-Medien) luden zu einer Weinreise der besonderen Art. Gemeinsam mit über 35 Top-Winzern aus Niederösterreich wurde Station in München und Bregenz gemacht und bei herrlichstem Wetter präsentierten sich die niederösterreichischen Landessieger-Weine 2018 sowie alle Weine, die das Finale erreicht haben. Gemeinsam mit interessiertem Fachpublikum konnten die weinbegeisterten Gäste diese Weinspezialitäten in besonderem Rahmen verkosten. Unterstützt von regionalen Schmankerln aus Niederösterreich, Bregenz und München.

180712-hoffmann_herzog.jpg

Winzer Hofmann © Copyright © Fabio Grazioli Photographer 2018

Wein.Reise MÜNCHEN am 12. JULI 2018
In MÜNCHEN präsentierten sich die Siegerweine und die dazugehörigen Winzer und Weingüter am 12. Juli 2018 in der atemberaubenden Location UPSIDE-EAST. Bei phänomenaler Aussicht auf der Dachterrasse mit guten niederösterreichischen Weinen. Der Präsident des NÖ-Weinverbandes, ÖK-Rat Franz Backknecht hob in seiner Begrüßungsansprache die Vielfalt und Qualität des niederösterreichischen Weines hervor. Es sei wichtig und richtig, dass man diese „edlen Tropfen“ auch im Westen und im süddeutschen Raum präsentiert. „Diese Weinreise ist ein gelungener Auftakt für Winzer und Publikum und wir freuen uns bereits auf nächstes Jahr, wo wir hoffen, dass noch mehr prämierte und ausgezeichnete Winzer dieser Einladung Folge leisten.

180712-impr_MUC.jpg

© Copyright © Fabio Grazioli Photographer 2018

Fachpublikum und weinbegeistertes Publikum konnten sich mit den niederösterreichischen Winzern austauschen und hatten die Möglichkeit, diese ausgezeichneten Weine kennen- und lieben zu lernen.  Auch LAbg. KO Mag. Klaus Schneeberger und LGF der ÖVP-Niederösterreich Bernhard Ebner überzeugten sich bei ihrem Besuch in München von den prämierten Weinen und der Top-Location.

180712-müller_herzog.jpg

Winzer Müller © Copyright © Fabio Grazioli Photographer 2018

Wein.Reise BREGENZ am 13. Juli 2018
Am 13. Juli 2018 machte die Weinreise Stopp im Casino Bregenz. Bei einem guten Gläschen Wein konnten die weinbegeisterten Menschen das besondere Ambiente von Casino und Bodensee zu genießen. Bei bestem Wetter konnten sie auf der Terrasse des Bregenzer Casinos die Top-Winzer aus Niederösterreich persönlich kennenlernen und die Besonderheiten der ausgezeichneten und prämierten niederösterreichischen Weine. „Ein weiteres Highlight im Eventkalender des Casino Bregenz“, schwärmte der Casino Direktor Bernhard Moosbrugger.

Casino Weinreise  Udo Mittelberger-6.jpg

Casino Genussevent Weinreise © Udo Mittelberger © FOTOGRAFIE Udo Mittelberger www.udomittelberger.com

Unterstützt und begleitet wurden beide Termine von der Österreichischen Bundesweinkönigin Julia Herzog, vom Präsidenten des NÖ-Weinbauverbandes ÖK-Rat Franz Backknecht, den Vizepräs. der NÖ-Landwirtschaftskammer Ing. Otto Auer, LAbg. Mag. Klaus Schneeberger, der in Vertretung der Landeshauptfrau von NÖ, Johanna Mikl-Leitner kam, dem GF des NÖ-Weinverbandes Konrad Hackl und DI Winfried Eberl, Verlagsleiter des Österrreichischen Agrarverlages.

 

180712-herzog_dachterrasse.jpg

© Copyright © Fabio Grazioli Photographer 2018

Hier ein kleiner Auszug der teilnehmenden Winzer:

Schwertführer 47 (3-facher Landessieger und Weingut des Jahres)
Weingut Müller (2-facher Landessieger)
Weingut Steininger (Landessieger)
Weingut Josef Edlinger (Landessieger)
Weingut Familie Auer (Landessieger)
u.v.m.

Die Landesweinprämierung NÖ 2018 im Detail:

Die Landesweinprämierung NÖ gilt als DER Gratmesser für die Beurteilung der aktuellen Wein-Jahrgänge NÖ und ist mit über 5.000 Einreichungen der größte Wein-Wettbewerb des Landes. Zugelassen sind Qualitätsweine mit staatlicher Prüfnummer, Sekte und Perlweine. Alle Produkte müssen ausschließlich aus niederösterreichischen Trauben hergestellt worden sein und dem österreichischen Weingesetz entsprechen.
Zur Prämierung mit „Niederösterreich GOLD“ sowie für die Aufnahme in den Kreis der FINALISTEN sowie für die Ermittlung der LANDESSIEGER werden sämtliche Weinproben von entsprechend ausgebildeten Verkostern und Verkosterinnen völlig anonym und verdeckt bewerten.