Rainer Eder – 60-er!

Ein Artikel von Winfried Eberl | 19.06.2019 - 12:01

Wald&Holz und Beratung

AF6I5558_(c)_Harald_Klemm.jpg

Von links nach rechts ÖR Karl Moser, Dir. Klaudia Tanner, Dr. Rainer Eder, Präs. ÖR Hermann Schultes und Bundesrat Martin Preineder © Harald Klemm/AV-Medien

Der Jubilar stammt aus einer Försterfamilie und so war die berufliche Orientierung in Richtung Wald&Holz nach dem Gymnasium mit dem Diplom- und Doktoratsstudium für Forst- und Holzwirtschaft an der Universität für Bodenkultur vorgezeichnet. Nach dem Studium trat Rainer Eder 1983 als Forstberater in den Dienst der Landwirtschaftskammer NÖ und fand sein Betätigungsfeld im südlichen Niederösterreich. Bauern erinnern sich noch heute gerne an die profunde Beratungstätigkeit Eders im Raum Wiener Neustadt/Neunkirchen/Baden. Es folgte die Staatsprüfung für den höheren Forstdienst, Lehramtsprüfung Ober St. Veit und die Befugnis zum Zivilingenieur bzw. Allgemein beeideten gerichtlichen Sachverständigen. 

Journalist mit Leidenschaft

Schon während des Studiums bis in die Tätigkeit bei der Landwirtschaftskammer zeigte sich Eders journalistische Leidenschaft als freier Redakteur, u.a. bei der Wochenpresse, Furche, der Allg. Forstzeitung und beim Holzkurier. 1983 verlieh ihm BM Firnberg den Preis „Reporter der Wissenschaft“. Seine publizistische Karriere beim Österreichischen Agrarverlag startete Eder 1994 als Chefredakteur des Holzkuriers, den er seit 2000 mit seiner Onlinepräsenz als Payed Content Plattform (früher Timber- Online, heute www.holzkurier.com) zum führenden Informationsmedium der Forst- und Holzwirtschaft im deutschsprachigen Raum ausbaute. Außerdem stellte er als einer der ersten in der österreichischen Fachverlagsbranche den Holzkurier auf volldigitale Produktion um. 

Verlagsleiter im Agrarverlag

2002 übernahm er die Führung des gesamten Verlages mit den fast 30 regelmäßig erscheinenden Publikationen. Eder entwickelte die Medien in der Land- und Forstwirtschaft, im Freizeit-/Gartenbereich mit der „Pferderevue“ beziehungsweise „Garten+Haus“ und im Genuss- und Weinbereich kontinuierlich weiter. Als Verlagsleiter verantwortete er auch operativ die größte Wochenzeitung im ländlichen Raum, die Österreichische Bauernzeitung. Mit „av news“ und „Das Agenturhaus“ in München weitete er die Verlags- und Agenturtätigkeit nach Deutschland aus. 

Vorstandsdirektor AV-Holding

Seit 2009 leitet Eder als Vorstandsdirektor die AV-Holding, mit ihrem weit gefächerten Portfolio Kalender- und Werbemittel, Druckereien, Agenturen und Immobilien. Er ist auch weiterhin der Medienbranche eng verbunden. Eder ist Vizepräsident des Österreichischen Zeitschriftenverbandes ÖZV und Vorstandsmitglied des Verbandes Österreichischer Zeitungen VÖZ. 2012 erhielt Eder stellvertretend für den Österreichischen Agrarverlag den PEFC-Award in der Kategorie „Chain of Custody“. 

Ad multos annos!

AF6I5597_(c)_Harald_Klemm.jpg

Auch Vizepräsident Otto Auer (li) stellte sich als Gratulant ein © Harald Klemm/AV-Medien

Seine karge Freizeit widmet der dreifache Familienvater, neben den beiden erwachsenen Kindern Philipp und Alexandra,  vor allem seinem kleinen Sohn Quirin und seiner Lebenspartnerin Christine. Ad multos annos. Es gratulieren herzlich die Mitarbeiter/innen von AV-Medien/Österreichischer Agrarverlag.