Biofeldtage: Neuheiten für Ackerbau, Tierhaltung und Technik

Ein Artikel von Bauernzeitung (bearbeitet für av-medien.at) | 02.08.2021 - 15:24

Bio-Landwirtschaft mit allen Sinnen erlebbar – nach diesem Motto finden am Freitag und Samstag dieser Woche die Bio-Feldtage 2021 statt. Ort der Veranstaltung ist das Biolandgut Esterhazy, Seehof 1, 7082 Donnerskirchen. Das Gelände ist gut per PKW erreichber, es stehen ausreichend gratis Parkflächen zur Verfügung. Per Bahn ist die Anreise über den Bahnhof Schützen am Gebirge möglich, an beiden Veranstaltungstagen steht ein kostenloser Shuttleservice zur Verfügung.

Bitte um Vorabregistrierung

Biofeldtage-der-Countdown-läuft-c-Andreas-Tischler.jpg

190 Aussteller und mehr als 180 Schauparzellen erwarten die Besucher der Biofeldtage in Donnerskirchen. © Andreas Tischler

Um Wartezeiten bei den Eintrittskontrollen („3G“) und Kassen bestmöglich zu vermeiden wird um Vorabregistrierung ersucht und wurde als Anreiz der Vorverkauf mit stark ermäßigten Konditionen nun bis inklusive Donnerstag dieser Woche (5. August 2021) verlängert. Weitere Informationen im Internet biofeldtage.at

Umfassendes Programmangebot

Interessant ist der Besuch der Biofeldtage vor allem aufgrund des umfassenden Programmangebots. Auf dem rund 70 Hektar großen Veranstaltungsareal sind 190 Aussteller aktiv, rund 180 Schauparzellen sind zu besichtigen und mehr als 160 unterschiedliche Programmpunkte stehen zur Auswahl. Das Programm deckt verschiedenste Fachbereiche ab, wie Landbewirtschaftung, Agrarpolitik und Tierhaltung. Auch Themen und Angebote wie bewusste Ernährung, regionale kulinarische Highlights und ein umfassendes Kinderprogramm erwarten die Besucher.

Maschinenvorführungen

Maschinenschau.jpg

Maschinenvorführungen © Andreas Tischler

Besonders spektakulär werden die zahlreichen moderierten Maschinenvorführungen sein ‐ vom Systemvergleich bei der Zwischenfruchtbearbeitung, beim Luzerneumbruch und Beikrautregulierung oder bei Vorführungen mit Grünland‐, Kompostierungs‐, Weinbau‐ und Bewässerungstechnik im Agrar‐ und Hobbybereich. Rund 100 Maschinen und Geräte werden unter praxiskonformen Bedingungen live im Arbeitseinsatz zu sehen sein. Die Bandbreite bei den Zugmaschinen reicht dabei von 1 PS (Arbeitspferd) über 75 PS-Schmalspurtraktoren bis hin zum echten Großtraktor mit bis zu 530 PS.

Tierhaltung

Tierschau.jpg

Tierschau © Birgit Machtinger

Ganz im Sinne des Kreislaufgedankens und der steigenden Bedeutung an Tierwohlaspekten nimmt auch der Bereich Tierhaltung bei den Biofeldtagen entsprechenden Raum ein. Die am Bio‐Landgut Esterhazy heimischen Bio-Angusrinder, Hühner aus Mobilställen, Schaubienenstöcke und ergänzend dazu ganz besonders auch die Schau mit seltenen Nutztierrassen, vom Noriker bis hin zum Zackelschaf, werden vor Ort die Vielfalt biologischer Landwirtschaft repräsentieren.

Sicherheitskonzept

Laut Pannatura-Geschäftsführer Matthias Grün sind nach langer Planungszeit nun die Aufbauarbeiten voll im Gang. Seitens der Organisation setzt man alles daran unter dem Motto „Live statt virtuell“ das Feldtagsangebot mit allen Sinnen erlebbar zu machen. Ein bewährtes Präventions- und Sicherheitskonzept sorgt dabei für einen sicheren Aufenthalt.