Paul Gruber - Abschied vom Kalender nach 52 erfolgreichen Jahren

Ein Artikel von Redaktion bauernzeitung.at (bearbeitet für av-medien.at) | 04.11.2021 - 08:37
Paul Gruber.jpg

52 Ausgaben (1970-2022) begleitete Paul Gruber redaktionell als Schriftleiter. © Absolventenverband Francisco-Josephinum

Dank und Anerkennung für ein ganz besonderes Lebenswerk hat der NÖ Landesbauernrat Professor Paul Gruber, dem „Doyen der Agrarjournalisten“ – wie es Direktor Paul Nemecek in seiner Laudatio ausdrückte – ausgesprochen. „Danke für deine unglaubliche Leistung, deine beispielgebende Disziplin und dein, von keinem anderen erreichtes, Durchhaltevermögen“, beschrieb Nemecek das Lebenswerk des „Mister Bauernbündlers“.

Der gebürtige Grazer (Jahrgang 1938) und Absolvent des Francisco-Josephinum in Wieselburg begann nach der Matura seine journalistische Laufbahn bei der Zeitschrift "Landjugend" des Österreichischen Agrarverlages und kam Anfang 1967 zum NÖ Bauernbund. 1982 wurde Gruber zum Chefredakteur der Wochenzeitung "Der Österreichische Bauernbündler" (seit 2000 "Österreichische Bauernzeitung") bestellt. Darüber hinaus hat der Agrarjournalist auch Romane und Jugendbücher veröffentlicht und rund 20 Hörspiele geschrieben. Von 1989 bis 2002 war er außerdem Präsident des Verbandes der Agrarjournalisten Österreichs und 18 Jahre lang übte er auch die Funktion des Obmanns des Absolventenverbandes des Francisco-Josephinum aus. Für seine Verdienste wurde dem Vater zweier Töchter 1990 der Professoren-Titel und 2002 das Goldene Ehrenzeichen um Verdienste des Landes Niederösterreich verliehen.

Bauernkalender.jpg

Direktor Nemecek, Ministerin Tanner und Obmann Pernkopf sprachen Prof. Paul Gruber Dank und Anerkennung aus © NÖBB

Im „Unruhestand“ initiierte Paul Gruber 2003 auch den namhaften Literaturwettbewerb des „Forum Land – Arbeitskreis in den Dörfern“ in dessen Rahmen jährlich die begehrten Literaturpreise vergeben werden. Seit Bestehen des Wettbewerbs wurden über 6.000 Beiträge von über 3.200 Autoren/innen eingereicht. Als Jury-Mitglied begleitete Paul Gruber auch die Herausgabe des jährlichen Buchs mit den Sieger-Beiträgen im Verlag av-buch.

Prof. Paul Gruber kann auf ein erfülltes Berufsleben im Dienste der Bäuerinnen und Bauern zurück blicken – dafür ist ihm die NÖ Bauernschaft dankbar.